Neuropsychologisches Testen

Mother and daughter drawing togetherNeuropsychologische Tests sind Verfahren, mit denen Aufmerksamkeit, Intelligenz, Gedächtnis, Sprache, Lese-, Schreib- und Rechenfähigkeit sowie Reaktionen auf bestimmte Reize getestet werden. Es gibt sehr viele verschiedene Tests mit einem breiten Spektrum von Anwen-dungsgebieten. Die Tests werden teilweise mit Stift und Papier und teilweise am Computer durchgeführt. Die meisten Tests sind normiert, d.h. der jeweilige Test wurde bei einer großen Gruppe von Kindern oder Jugendlichen durchgeführt, und es wurde die durchschnittliche Leistung einer bestimmten Altersklasse berechnet. Somit kann für eine bestimmte Versuchsperson, bei der ein normierter Test durchgeführt wurde, berechnet werden, wie die Leistung der Person im Verhältnis zu ihrer Altersklasse ausfällt. Dies ist insbesondere in der neuropsychologischen Diagnostik wichtig. Neuropsychologische Tests werden aber auch häufig in Studien eingesetzt, um Zusammenhange zwischen bestimmten Leistungsmerkmalen zu erforschen.

Alle neuropsychologischen Block_tappingTests sind sogenannte nichtinvasive Verfahren. Dies bedeutet, dass bei der Untersuchung keinerlei Geräte oder Chemi-kalien in den Körper eingebracht werden. Bei psychologischen Tests gibt es grundsätzlich keine Ausschlusskriteri-en.

Ein Beispiel für ein neuropsychologisches Testverfahren ist die Kinderversion der Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung (KiTAP). Mit diesem computergestützten Verfahren kann man bei Kindern von 6 bis 10 Jahren verschiedene Aufmerksamkeitsleistungen, wie z.B. Daueraufmerksamkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Ablenkung, in einer spielerischen Umgebung testen.

Weitere Informationen zu neuropsychologischen Tests im Allgemeinen finden Sie hier.