AACTING on Hearing Loss

Attentional ACTivation Implementing Near-infrared-spectroscopy Groundwork

„Untersuchungen zur Wahrnehmung von Kindern in komplexen Hörszenarien mithilfe virtueller akustischer Umgebungen in Echtzeit“

Projektleiter:
Prof. Dr.-Ing Janina Fels & Prof. Dr. rer. nat. Michael Vorländer (Gruppe Medizinische Akustik des Instituts für Technische Akustik, ITA, der RWTH Aachen)
Prof. Dr. rer. nat. Kerstin Konrad (Klinische Neuropsychologie des Kindes- und Jugendalters)
Prof. Dr. med. Christiane Neuschaefer-Rube (Phoniatrie und Pädaudiologie, Uniklinik der RWTH Aachen)

Die Studie ist Bestandteil der 2014 ERS Boost-Fund-Projekte, und es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des Instituts für Technische Akustik (ITA) mit der Uniklinik in Aachen. Untersucht werden die akustische Wahrnehmung von hörgeschädigten Kindern in realistischer Umgebung, wie z.B. im Klassenzimmer, und die visuelle und auditive Aufmerksamkeit.
Hierbei werden sowohl normal hörende Kinder, die eine Hyperaktivitäts- und/oder Aufmerksamkeitsstörung (ADHS oder ADS) haben, hörende Kinder ohne Aufmerksamkeitsstörung als auch Kinder mit einem moderaten bis hochgradigen beidseitigen Hörverlust, die beidseitig mit Hörgeräten versorgt sind, in die Untersuchungen mit eingeschlossen.
Zwei Versuche werden in einem schallgedämpften Raum durchgeführt. In diesem Raum befinden sich ein Lautsprecher-Wiedergabesystem sowie ein Computerbildschirm. Während dieser Untersuchungen wird die Gehirnaktivität mit einem speziellen Verfahren, der sogenannten Nahinfrarot-Spektroskopie, gemessen. Dabei bekommen die Kinder eine Mütze mit kleinen Gummiplatten auf den Kopf gesetzt. Stecker in dieser Mütze senden und empfangen Licht und wir können darüber Informationen über die Gehirndurchblutung gewinnen. Diese Information soll uns helfen besser zu verstehen, wie die zerebrale Organisation während der Verarbeitung von Geräuschen und Aufmerksamkeitsprozessen funktioniert.
Außerdem bearbeiten die Kinder anschließend zwei weitere kurze Aufmerksamkeitstests am Computer außerhalb des schallgedämpften Raumes ohne die Nah-Infrarotspektroskopie.

Die Dauer dieses Untersuchungsteils beträgt insgesamt ca. 60-90 Minuten.
Alle Experimente werden in der Phoniatrie gegenüber dem Uniklinikum durchgeführt (Anschrift: Kullenhofstraße 52, 52074 Aachen).

Boost_Flyer

Für das Projekt werden derzeit noch Kinder gesucht, die beidseitig mit Hörgeräten versorgt sind oder die eine Hyperaktivitäts- und/oder Aufmerksam-keitsstörung (ADHS oder ADS) haben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Laura Bell unter folgender Telefonnummer:

0174 – 8770719

Sie können gerne mit Ihrem Kind zum Test Standort kommen. Hierzu wurde eine Wege-Unfall-Versicherung abgeschlossen.

Für die Teilnahme an der Studie bedanken wir uns bei Ihrem Kind mit 10 €.